mg- pictures

            MG -Y- Bergische - Löwen Lennep

mg- pictures

Willkommen im Bergischen Land

      MG-Y-Lennep                    42897 Remscheid                 Lütringhauser Str.63                  Telf.02191/5684504


Frankreich Kurs Süd 3500 km bis zum Mittelmeer und zurück mit unserem MG-YB.
Vom 31.08.2013-11.09.2013

Unser Reiseziel war die Provence um dort strahlenförmig den Süden von Frankreich mit unserem MG-YB zu erkunden.
Nachdem wir unseren „Y“ neu abgeschmiert und mit frischem Motor Öl befüllt haben ,ging es Samstag in den frühen Morgenstunden, auf den Asphalt Richtung Südfrankreich.
Unsere erste Etappe führte uns in den Schwarzwald nach Loßburg nahe Freudenstadt, in das Hotel Zum Bär. Hier übernachteten wir in einem Themenzimmer „ Route 66 „
Sonntag fuhren wir dann in den Kaiserstuhl nach Munzingen in das Hotel Schloss Reinach..Bei schönstem Wetter verbrachten wir den Nachmittag in dem sehr schönen und gemütlichen Innenhof des Hotels .

IMG_0360

Montagmorgen nahmen wir die nächste Etappe unter die Räder unseres „YB“ .Von Munzingen aus durchfuhren wir den Sundgau und auf anspruchsvollen Streckenabschnitten streiften wir den Jura um anschließend die Region Rhone-Alpes zu erreichen. Hier machten wir stopp in Bourg-en-Bresse im Hotel Georges Blancs. Die 330 km waren bei 30  Grad im Schatten schon eine Herausforderung ,trotz oder gerade wegen des offenen Stahlschiebedachs!
Dienstag nach weiteren 330 Km kamen wir in unser Basis Hotel Le-Moulin de Vernegues in Mallemort  Domain de Pont Royal an. Nach ca.100 km erreichten wir die Ausläufer der Provence. Auf der D 538 ging es weiter nach Süden .Auf kurvigen Straßen vorbei am Mont Ventoux ,( bekannt durch die Tour de France ) erreichten wir nun das Herz der Provence.
P1030044IMG_0361P1020999P1030038

Mittwoch nahmen wir uns eine Rundtour im Naturpark Luberon vor. Abseits der Touristenströme zeigte nun die Provence ihr wahres Gesicht.
Steilwandige Täler ,Dörfer die an Hängen klebten,Lavendelfelder und Weinberge lösten sich ab. Auf Traumstrecken über wenig befahrene Pässe durchquerten wir die beeindruckende Natur. Wieder waren schnell 250 km zusammen.
Heute am Donnerstag wollten wir in die Camargue ans Mittelmeer. Zuerst fuhren wir in den Ort Remy mit seinem schönen Ortskern. Hier verbrachte Vincent van Gogh ein Jahr.Durch die Alpilles mit ihren hellen Felsvormationen ,durch schöne Olivenhaine erreichten wir Arles ,das Tor zur Camargue. Auf den Sumpf und Salzflächen sehen wir die berühmten weißen Pferde IMG_0367  IMG_0368   IMG_0369               und die Camargue Stiere.

Mittagspause machten wir in Les-Saintes-Maries-de-la-Mer. Auf der Rückfahrt sehen wir noch die rosafarbenen Flamingos.Nach wiederum ca. 250 km freute ich mich auf ein schönes kaltes Bier,aber im Hotel war das Bier ausgegangen.
Freitag. Heute machen wir eine Rundtour durch das wenig bekannte Dentelles de Montmirailn. Die Aussicht auf die gezackten Felsvormationen sind ein Erlebniss. Durch die Weinanbauorte Vacgueyras und Gigon  umrunden wir nun zwischen Olivenhaine und Zypressen den Mont Ventoux über die Passtrasse .Nach Bedoin geht es wieder zum Hotel.Heute ist wieder  frisches Bier angekommen,dafür ist das Essen und die Bedienung unter aller Würde.Heute ist der Wein ausgegangen.!!!!!!!!!
Samstag Heute wollen wir es etwas ruhiger angehen lassen. Der Besuch der historischen Altstadt von Arles ,mit seinem großen Wochenmarkt und der Stierkampfarena. Leider sind wir eine halbe Stunde zu spät angekommen,somit haben wir die Hatz der Stiere durch die Altstadt nicht mehr miterlebt.

P1030004IMG_0375IMG_0372

Sonntag ,jetzt geht es wieder Richtung Heimat .Bis Heute war uns der Wettergott gut gesonnen  ( 28-32Grad ).Die 340 km nach Annecy ins Hotel Le Treson fand bei leichtem Regenwetter durch das Lavendelgebiet von Dieulefit statt.( kein Lavendelduft ,war alles abgeerntet )

Montag .Es hat aufgehört zu regnen ! Die heutige Etappe führt uns durch den Hoch Jura. Das Angebot an tollen Strecken ist riesig groß. Über Charmonix kommen wir durch das Tal des Dobs ,hier wieder imposante Blicke auf die Felsformartionen. Wir fahren ein Stück entlang der Schweizer Grenze um dann doch noch ein gutes Stück durch die Schweiz zu fahren.
Die Besonderheit dieses Grenzgebietes sind die Häuser, deren Wetterseiten kunstvoll mit Blechen beschlagen wurden.

P1030047P1030007P1030008

In Breisach überqueren wir wieder den Rhein, und sind ein paar Km weiter wieder in Munzingen im Schloss Hotel Reinach
Dienstag .Heute regnet es in Strömen . Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich 1Ltr. Motoröl gebraucht, auch musste ich heute Bremsflüssigkeit nachfüllen, weil die Bremsen weich wurden. Auf einer Rundfahrt durch den Kaiserstuhl ca. 90 km konnten wir trotz des Regens die Weinterrassen bewundern, ganz anders als im Badischen oder am Rhein.
Mittwoch . Jetzt geht es auf die Rückreise  in die heimische Garage. In Breisach fahren wir wieder über den Rhein, und auf der französischen Seite durchfahren wir den Elsass. In Ebernburg an der Nahe übernachten wir im gleichnamigen Hotel ,
Am Abend haben wir noch eine private Weinverkostung gemacht, so dass wir gut schlafen konnten.

IMG_0383

Donnerstag starten wir zur Schlussetappe über Rüdesheim, Koblenz, Bonn und Bergischgladbach wieder nach RS-Lennep. Heil angekommen hat sich gezeigt das unser „MG-YB“ ein idealer Reisewagen ist.
Er hat uns 3500 km. durch einen Teil von Europa getragen, wie schon vor Jahren durch die Pyrenäen. Wir haben viele neue nette Leute kennengelernt und die Landschaften waren abwechslungsreich und grandios.

Uschi + Manfred Noll-Baues
 

Home   Sommertreff 2017   Downloads   Historie   Fotobericht 2014   Tipps & Tricks   Reisebericht   Bilder-Galerie 2012   MG Links   Bericht 2013   Bericht 2012   Bericht2009   Bericht 2008   Impressum